Sicherheit in Tourismusbereichen

Sicherheit für Ihre Gäste

Seit einigen Jahren besteht eine weltweite Gefahr von terroristischer Anschlägen. Im Fokus solche Anschläge stehen Orte mit Symbolcharakter. Dazu gehören Regierungs- und Verwaltungsgebäude sowie auch Wirtschaftszentren. Aber auch Tourismuseinrichtungen wie zum Beispiel Hotels, Sehenswürdigkeiten und auch Versammlungsstätten sind von möglichen Anschlägen nicht ausgenommen.

In machen Länderen hat der Tourismus  eine wichtige Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen sowie auch für die wirtschaftliche Entwicklung . Ein Ausfall oder eine Beeinträchtigung könnten zu erheblichen Problemen mit unvorhersehbaren Folgen für Staat, Wirtschaft und den Menschen führen.

Neben dem  Terrorismus gibt es aber auch eine Reihe von Gefährdungen, welche auch Tourismuseinrichtungen in Mitleidenschaft ziehen können.

Dazu zählen:  

-     Gefährdungen durch natürliche Ereignisse (z.B. Erdbeben)
-     Gefährdungen durch menschliches und technisches Versagen (z. B. Brände)

Tourismusinfrastrukturen stellen sich als Netzwerk von Dienstleistungen mit gegenseitigen Abhängigkeiten dar. Je nach wirtschaftlicher Lage können sich diese Netze in Größe und Komplexität verändern. Beeinträchtigungen von einzelnen Infrastrukturen im Netz können zu regionalen, überregionalen oder auch landesweiten Ausfällen führen.

Da sich das Tourismusnetzwerk interdependent verhält, werden bei einem Schadensereignis die im Netzwerk vorhandenen Einrichtungen automatische in Mitleidenschaft gezogen.

Aus diesen Gründen gilt es, durch grundlegende Aktionen sowie spezifisch auf dieInfrastrukturen entwickelten und zugeschnittenen Massnahmen präventiv einen möglichen Schaden zu bewältigen oder zumindest die Störungen zu begrenzen.

< zurück