Tourismusbereiche

Sicherheit in Tourismusbereichen wird immer wichtiger

Gerhard Link Sicherheitsberatung - Experten im Bereich Tourismus.

Heutzutage gibt es kaum noch ein Land, welches nicht touristisches Zielgebiet ist. Der globale Tourismus gilt inzwischen als die wichtigste Exportindustrie weltweit. Im Jahr 2015 stieg die Zahl der Auslandsreisen um +4,5% und 2016 wird mit einem weiteren Anstieg des internationalen Reiseverkehrs von ca. 4,3% gerechnet (Quelle: IPK International).

Aufgrund der unterschiedlichen wirtschaftlichen und politischen Lage von Reiseländern, geprägt auch durch die unterschiedlichen Mentalitäten in diesen Ländern, spielen die Begriffe Schutz und Sicherheit im globalen Tourismus eine höchst wichtige Rolle.

Reiseländer mit deren Tourismusinfrastrukturen, Reiseveranstaltungsunternehmen und Touristen stellen sich als Netzwerk mit gegenseitigen Abhängigkeiten dar. Je nach wirtschaftlicher und politischer Lage können sich diese Netze in Größe und Komplexität verändern.

Beeinträchtigungen von einzelnen Infrastrukturen im Netz durch,

  • Veränderungen der politischen Lage im Reiseland
  • Internationaler Terrorismus
  • Service und Qualität von Reiseveranstaltern
  • Service und Qualität von Tourismusinfrastrukturen
  • Naturkatastrophen
  • Reiseentscheidungen der Touristen aufgrund unterschiedlichsten Überlegungen
  • usw.

können aufgrund von Abhängigkeiten zu Nachteilen bei bestimmten Netzwerkbeteiligten führen. Da aber sich das Tourismusnetzwerk interdependent verhält, werden bei einem Schadensereignis die sich in diesem Netzwerk Befindenden automatisch in Mitleidenschaft gezogen.

Im Jahr 2015 war der Hauptentscheidungsfaktor von Urlaubssuchenden das Thema Sicherheit- hauptsächlich durch das Thema Terrorismus. Über 42% entschieden sich für ein Reiseland, welches als sicher eingestuft war.

Dies führte dazu, dass in bestimmten Ländern, welche zwar nicht direkt von Terrorismus betroffen, aber angrenzend an solche Länder sind, die Tourismusbranche eingebrochen ist. Für diese Länder, aber auch für Reiseveranstalter, bedeuten das wirtschaftlich Einbußen.

Die Gerhard Link Sicherheitsberatung (GLS) hat sich im Bereich des Tourismus auf dem Gebiet der Beratung von Unternehmen, Organisationen und Behörden zum Thema Schutz und Sicherheit spezialisiert.

Hierzu gehören:

  • Schwachstellenanalysen von Tourismuseinrichtungen
  • Ermittlung des notwendigen Sicherheitsbedarf
  • Erstellen von Sicherheitskonzepten und Sicherheitshandbüchern
  • Schulung und Ausbildung von Sicherheitsinspektoren und Mitarbeitern in der Tourismusbranche

 

 < zurück